Explore
de
marketing
Autor
Christoph Kappler

Featured Snippet, Ranking Zero, Position Zero – das Suchergebnis, welches bei Google zuoberst noch vor den bezahlten Anzeigen erscheint, hat viele Namen. Doch was ist diese Position Zero und noch viel wichtiger, wie kommt man auf Position Zero?

Was ist die Position Zero? 

Als “Position Zero” (Position Null) bei Google wird das Suchergebnis bezeichnet, das prominent über den restlichen Suchergebnissen platziert wird. Kurz gesagt, liefert Google hierbei genau die Information, nach jener der Nutzer aktiv sucht und macht damit alle weiteren organischen Suchresultate überflüssig.

Das Position Zero Suchresultat wird in Form eines Feature-Snippets bereitgestellt, das eine Zusammenfassung des nach Googles Einschätzung „besten“ Ergebnisses für die gestellte Suchanfrage darstellt. Position 0 ist eine hilfreiche Funktion sowohl für SEO als auch für die Suchenden. Die Suchenden erhalten einen kurzen Überblick über die gesuchten Informationen, während die Webseite rein organisch beworben wird.

Wieso heisst es Position Zero und was macht es so interessant?

Wie du vielleicht schon vermutet hast, stammt das Null im Namen von der Position des Ergebnisses in den Suchergebnissen. Das oberste Ergebnis der Google-Suche, meist eine bezahlte Anzeige, wird als Rang Eins bezeichnet. Da es vor Rang Eins erscheint, ist das Feature Snippet als Position 0 bekannt geworden.

Der Inhalt für ein Snippet wird nicht vom Anfang einer Webseite oder auch nur von einem Absatz übernommen. Google hat hier ein Programm entwickelt, welches die Seite durchsucht und eine Auswahl des Inhalts aus der gesamten Seite “crawlt”, die die Suche auf relevante und effektive Weise beantwortet. Das Programm ist sogar in der Lage, den Inhalt in Listen umzuformatieren.

Inwiefern wirkt sich das auf den Nutzer aus?

Die Antwort ist einfach: Position Zero ist das erste Ergebnis, welches der Nutzer sieht, noch vor den bezahlten Anzeigen. Sie ist grösser, man sieht mehr und schneller Informationen und zieht Aufmerksamkeit auf sich. Und all das, ohne auch nur einen Rappen an Google abzugeben. 

Für den Suchenden ist das eine grosse Erleichterung, jedoch ist es für den Webseitenbetreiber nicht nur von Vorteil, denn der Suchende muss nicht mehr auf die Webseite, um an die Informationen zu kommen. 

Wie komme ich auf Position Zero?

Google SEO Platzierung

Es ist erforderlich, dass deine Seite in den Top 10 platziert ist, aber es ist nicht nötig, dass sie Platz 1 ist, um angezeigt zu werden. Um gut auf Google platziert zu sein, sind folgende Punkte wichtig:

  • Geschwindigkeit der Website
  • Eignung der Website für Mobilgeräte
  • Aufbereitung bzw. Lesbarkeit der Inhalte
  • User-Metriken wie verbrachte Zeit auf der Website

Alles eine Frage des Contents

Nur bestimmte Arten von Inhalten sind für Position Zero geeignet. So werden Seiten bevorzugt, die objektive Informationen über beispielsweise Finanzen und andere Zahlenwerte enthalten. Auch Prozesse, Anleitungen und Gesundheitsfragen funktionieren. Seit neuestem sind auch subjektive Anforderungen für Position Zero hinzugekommen, beispielsweise „Best-of“-Listen und Übersichten.

Gehe auf die 6 W’s ein

Ein wichtiger Punkt um auf Position Zero zu kommen, ist die Benutzung und Beantwortung der 6 W-Fragen “Wer”, “Wie”, “Was”, “Wo”, “Wer” und “Warum”. Wenn du mehr darüber wissen möchtest, haben wir hier einen guten Blog-Post dazu gefunden.

Keyword Research bleibt zentral

Um Chancen auf Position Zero zu haben, sollte man mit der guten alten Keyword Research beginnen. Mehrere Studien bestätigen, dass die Mehrzahl der angezeigten Position Zero durch Long-Tail-Keywords ausgelöst werden. Je mehr Wörter in ein Suchfeld eingegeben werden, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Feature-Snippet angezeigt wird.

Keyword Researches sind unverzichtbar für einen erfolgreichen Inhalt, insbesondere für Inhalte, die für ein Feature-Snippet in Frage kommen. Stelle sicher, dass Fragen beantwortet werden, die die Suchenden stellen.

Beachte das Feld „Die Leute fragen auch“

Während die Suche nach Keywords unabdingbar ist, solltest du nicht vergessen, den Abschnitt „Leute fragen auch“ zu lesen. Oftmals finden sich hier weitere Vorschläge, die genutzt werden.

What is Position Zero

Nutze ein aussagekräftiges Bild

Füge mehrere qualitativ hochwertige und aussagekräftige Bilder zu deiner Seite hinzu. Die meisten gezeigten Snippets enthalten mindestens ein Bild.

Behalte die Google Trends im Auge

Google Trends eignet sich sehr gut für die Suche nach dem passenden Inhalt für ein Google Snippet. Hier kannst du das Suchvolumen fast aller Themen herausfinden und saisonale Schwankungen zum Thema rauslesen.

 


Eins ist sicher: Auch Google muss sich an die stetig ändernde Welt der Endgeräte anpassen und implementiert nach und nach Features, die die Benutzung von Google für Endkunden leichter und schneller macht. Wenn du für die Zukunft innerhalb der Google Suche gerüstet sein möchtest, helfen wir bei mindnow dir gerne und erstellen eine übersichtliche Beurteilung zu deiner Seite und gleichen sie mit dem derzeitigen Benchmark ab.

Mitreden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor
Christoph Kappler