Explore
de
ankündigung

Die Corona-Krise trifft viele Kulturschaffende hart. Wenn ein Club schliesst, fällt nicht nur der Ausgang für den Otto Normalverbraucher weg, sondern die ganze Existenzgrundlage derer, die von Musik als DJ oder Live-Act leben. Um dagegen etwas zu unternehmen, trommelte ClubCultureCH in Zusammenarbeit mit Planisphere und dem Plattenlabel Décalé mehr als 150 Künstlerinnen und Künstler zusammen. Das Resultat ist einmalig.

Mehr als nur Musik

„Make Some Room: Electronic Relief in Switzerland“ ist eine Compilation von 131 Acts welche in nur drei Wochen entstand – und das in einer Phase, in der sich der COVID-19-Virus weltweit ausbreitet. Die Corona-Krise hat Kulturschaffende auf der ganzen Welt getroffen, und viele Künstler, die als DJs oder Live-Acts in Clubs auftreten, haben ihr Haupteinkommen verloren. 150 von ihnen haben für „Make Some Room – Electronic Relief in Switzerland“ in sehr kurzer Zeit Musik gemacht oder zur Verfügung gestellt.

Die Compilation ist ein Querschnitt durch das alternative Schweizer Musikschaffen und bietet Einblicke in die zeitgenössische elektronische Musik aus dem Herzen Europas. Von Genf bis St. Gallen, von Basel bis Chiasso, über stilistische Schubladen und Generationen hinweg.

Das Cover von Make Some Room (von Martin Cramatte)

Der Erlös durch die Verkäufe und Spenden gehen dabei zu 100% an die Künstlerinnen und Künstler. Diese entscheiden selbst, ob sie auf ihren Anteil verzichten oder nicht. Das Projekt wird zudem finanziell unterstützt durch die Fondation Suisa, Pro Helvetia und RFV Basel

Eine Landing Page zur Kanalisierung des Userflows

Für das Projekt entwickelte mindnow unentgeltlich innerhalb von nur 24 Stunden eine Landing Page, welche als Schnittstelle zwischen dem Projekt und der Öffentlichkeit dient. “Make Some Room: Electronic Relief in Switzerland” macht alternative Musik nämlich allen zugänglich – auch denen, welche normalerweise andere Musik hören und nun etwas Neues entdecken wollen. Die Compilation soll hierbei nicht nur symbolischen Charakter haben, sondern auch den Inhalt mit einer digitalen Customer Journey einer breiten Audience übermitteln. Durch die Landing Page lässt sich der sonst fragmentierte Userflow über die diversen Streaming Plattformen, Social Media Kanäle, digitale Word-to-Mouth Promotion oder auch News Feeds kanalisieren. Die Landing Page fungiert als Drehscheibe und zentrales Organ der Content-Hoheit im digitalen Zeitalter.

Auch und insbesondere als Digitalagentur, welche in der Corona-Krise ihre Stärken ausspielen kann, ist es für uns wichtig, diejenigen zu unterstützen, die nun auf Hilfe angewiesen sind. Für eine ausgewogene Schweizer Kulturszene während und auch nach Corona.

Zu unserer Landing Page geht’s hier: https://covid19.clubculture.ch/de/

Mitreden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.